Moabit

Moabit wurde 1989 geboren und kam vierjährig zu unserem Verein. Auch wenn er mit seinem tiefschwarzen Fell wie ein Traumpferd aussah – träumen sollte der Reiter besser nicht.

Eine Schubkarre, die um die Ecke bog oder ein Stuhl, der gestern noch nicht am Reitplatz stand – Moa sah alles ... und brachte sich in Sicherheit. Leider war Moabit dabei manchmal recht eigennützig. Unter unseren „Alteingesessenen“ gibt es wohl kaum jemanden, der nicht mindestens einmal mit einem Salto von Moabit abgestiegen ist. Ohne zusätzliches Gewicht läuft es sich schließlich schneller, also sollte den Reiter ruhig der Schubkarren-Löwe fressen.

Auch im gesetzteren Alter war der schwarze Wallach noch für die ein oder andere Nach-rechts-werf-links-duck-rückwärts-spring-Vorführung gut. Die meiste Zeit des Unterrichts begleitete er jedoch geduldig Anfänger auf ihrem Start ins Reiterleben, überwandt mit den Fortgeschrittenen kleine Hindernisse und sprang auch mal bei den Nachwuchsvoltis ein.

Im Sommer 2008 - nach immerhin 15 Dienstjahren - schickten wir Moa in den aktiven Ruhestand. In Niedersachsen fanden wir für ihn eine neue Heimat. Zwischen Schafen, Hunden und Ponys fühlt er sich pudelwohl, genießt lange Ausritte und macht seinen neuen Besitzern viel Freude :-)

zurück